Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Wissenschaftliches Schreiben

WS001_I - Promotion erfolgreich beginnen und durchführen

Tipps, Tools und Handwerkszeug zu Beginn der Promotion
8 Stunden
Herr Dr. HarsDr. Olaf Hars (Trainer, Systemischer Business Coach und Berater für empirische Forschung)
Schwerpunkte der Trainings sind: Promotions-Coaching; Zeit- und Selbstmanagement; Rhetorik; "Gute wissenschaftliche Praxis"
Weitere Informationen zu mir und meiner Arbeit unter:


Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.17.08.2021
09:00 - 16:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
44.00 EUR
22.00 EUR
Zu Beginn der Promotion gibt es häufig viele Fragen und typische Herausforderungen, welche den Verlauf und die Fertigstellung der Promotion gefährden können. Diese reichen von der grundsätzlichen Motivations-Frage, über die Themenfindung und Themeneingrenzung bis hin zum passenden Studiendesign sowie realistischen Zeitplan. Dabei spielt die klare und verlässlichen Betreuung und Kommunikation sowie das eigene Zeit- und Ressourcenmanagement eine entscheidende Rolle.

Der Workshop wird Promovierende dabei unterstützen, ihre Promotion erfolgreich zu beginnen, indem praxisnahe Tools & Tipps zum Umgang mit häufigen und persönlichen Herausforderungen erarbeitet und Lösungen kollegial diskutiert werden.

Inhalt:
- Promotion: ja oder nein? Tipps zur Entscheidungsfindung und Motivation
- Vorbereitungen auf die Promotion, (z.B. Exposee)
- Strukturierung des Arbeits- und Schreibprozesses sowie Arbeitsplans
- eigenes Zeit- und Ressourcenmanagement verbessern und erweitern
- typische Fallstricke bei der Planung und Umsetzung erkennen und auflösen
- verschiedene Anforderungen besser vereinbaren: Familie, Lehre, Forschung Diss, usw.
- Kommunikation und Vereinbarungen zwischen Betreuer*in und Betreuten*m verbessern
- Literaturrecherche
- "Gute wissenschaftliche Praxis" kennen und auf das eigenes Arbeiten anwenden können

Zielgruppe: Promovierende vor oder zu Beginn Ihrer Promotion; Homogenität des Fortschrittstadiums der Dissertation ist hilfreich für Effizienz. Zusätzlich ist es hilfreich, wenn getrennte Gruppen für Naturwissenschaften, Life Sciences / empirische Forschung und im weitesten Sinne geisteswissenschaftliche Disziplinen realisiert werden.




WS001_II - Meine Promotion erfolgreich abschließen

Tipps, Tools und Handwerkszeug zum Ende der Promotion
8 Stunden
Herr Dr. HarsDr. Olaf Hars (Trainer, Systemischer Business Coach und Berater für empirische Forschung)
Schwerpunkte der Trainings sind: Promotions-Coaching; Zeit- und Selbstmanagement; Rhetorik; "Gute wissenschaftliche Praxis"
Weitere Informationen zu mir und meiner Arbeit unter:


Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.24.08.2021
09:00 - 16:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
44.00 EUR
22.00 EUR
Oft stellen sich zum Ende der Promotion typische Herausforderungen, welche die Fertigstellung gefährden und wie bei fast 20% der Promovierenden zum Abbruch führen können(www.dzhw.eu); sei es Zeitverzug, Schwierigkeiten in der Betreuung, Entscheidungs- und Prioritätsfragen, sinkende Motivation und viele weitere Aspekte.

Der Workshop wird Promovierende dabei unterstützen, die Promotion erfolgreich zu Ende zu führen, indem praxisnahe Tools & Tipps zum Umgang mit häufigen und persönlichen Herausforderungen erarbeitet und Lösungen kollegial diskutiert werden.

Inhalt:
- Strukturierung des Arbeits- und Schreibprozesses
- eigenes Zeit- und Ressourcenmanagement verbessern und erweitern
- typische Fallstricke bei der Planung und Umsetzung erkennen und auflösen
- verschiedene Anforderungen besser vereinbaren: Familie, Lehre, Forschung Diss, usw.
- Kommunikation und Vereinbarungen zwischen Betreuer*in und Betreute*m verbessern
- Arbeits- und Schreibblockaden
- "Gute wissenschaftliche Praxis" kennen und auf das eigenes Arbeiten anwenden können
- Eigenmotivation und Umgang mit Demotivationen
- über die Promotion hinaus: Doktor-Titel und dann?


Zielgruppe: Promovierende zum Ende Ihrer Promotion und in der Abschluss-Phase; Homogenität des Fortschrittstadiums der Dissertation hilfreich für Effizienz. Es ist hilfreich, wenn getrennte Gruppen für Naturwissenschaften, Life Sciences / empirische Forschung und im weitesten Sinne geisteswissenschaftliche Disziplinen realisiert werden.



WS002 - Ein Exposé für die Promotion

17 Stunden
Herr Dr. Schnur
Dr. Schnur, Harald
Weitere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf meiner
Website: www.dr-harald-schnur.de

Mittwoch, 05. Mai 2021, Freitag, 28. Mai 2021, Mittwoch, 16. Juni 2021
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.05.05.2021 bis 16.06.2021
14 – 18 Uhr (05.05.), 09 – 17 Uhr (28.05.), 14 – 18 Uhr (16.06.)
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
93.50 EUR
46.75 EUR
Geistes- und sozialwissenschaftliche Dissertationen sind meist von hoher persönlicher Motivation getragen. Dadurch nehmen sich Promovierende aber oft zu viel vor. Eine Dissertation ist ein anspruchsvolles und umfangreiches Projekt, das sorgfältig geplant werden sollte, gerade, wenn viel Herzblut im Spiel ist, denn Motiviertheit garantiert keineswegs schon Machbarkeit.
Die typische, differenzierte Gliederung eines Forschungsexposés führt dazu, auch Aspekte zu bedenken, die im Moment nicht so wichtig zu sein scheinen. Mit einem solchen Exposé kann ein Vorhaben nach allen Seiten durchdacht werden, so dass man weiß, worauf man sich einlässt.

Inhalt:
Termin I erläutert diese typische Gliederung. Termin II ist dem gemeinsamen Besprechen der ersten Fassung eines Exposés gewidmet – in solidarischer Atmosphäre, ohne dass dabei die Anforderungen relativiert werden. Termin III dient dem Besprechen überarbeiteter Versionen. (Konsultieren Sie die Bewertungen vergleichbarer Workshops auf der Website des Dozenten.)

Zielgruppe: Alle, die ein Promotionsvorhaben ins Auge gefasst haben oder sich in der Planungsphase befinden.



WS003 - Die Doktorarbeit schreiben

17 Stunden
Herr Dr. Schnur
Dr. Schnur, Harald
Weitere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf meiner
Website: www.dr-harald-schnur.de

Dienstag, 11. Mai 2021, Freitag, 04. Juni 2021, Dienstag, 22. Juni 2021
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.11.05.2021 bis 22.06.2021
16:00 – 19:00 Uhr (11.05.), 09:00 – 17:00 Uhr (04.06.), 16:00 - 20:00 Uhr (22.06.)
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
93.50 EUR
46.75 EUR
Die Anforderungen an wissenschaftliche Texte sind hoch: Sie sollen präzise und klar sein. In den Geistes- und Sozialwissenschaften ist die Schreibaufgabe durch individuelle Gliederungen und den großen Umfang besonders anspruchsvoll. Diese Veranstaltung bietet Unterstützung an.

Inhalt:
Nicht um fachbezogene Richtlinien (etwa Zitierregeln) geht es, sondern um eine bewährte Arbeitstechnik für den Weg von der Materialauswertung zu einem Text, der termingerecht aus der Hand gegeben werden kann. Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, die Arbeitstechnik mit einem eigenen Übungstext (Kurzexposé) zu erproben. Termin I stellt die Arbeitstechnik vor, Termin II ist gemeinsamen Textbesprechungen in solidarischer Atmosphäre gewidmet, ohne dass dabei die Anforderungen relativiert werden, Termin III dem Besprechen überarbeiteter Versionen. (Konsultieren Sie die Bewertungen vergleichbarer Workshops auf der Website des Dozenten.)

Zielgruppe: Promovierende und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen vornehmlich der Geistes- und Sozialwissenschaften




WS004 - Journalistische Schreibwerkstatt für Wissenschaftler*innen

16 Stunden
Frau Dr. Oehler
Dozentin und Schreibberaterin für wissenschaftliche und berufliche Schreibkompetenz:

Mittwoch bis Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.25.08.2021 bis 26.08.2021
09:00 - 16:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
88.00 EUR
44.00 EUR
Inhalt:
In diesem Schreibtraining lernen die Teilnehmenden, wie sie aus wissenschaftlichen Texten Berichte machen, die journalistischen Ansprüchen genügen. Voraussetzung dafür sind Grundkenntnisse journalistischen Schreibens, die zu Beginn des Workshops vermittelt werden.Die Teilnehmenden lernen Kriterien für die Publikumswirksamkeit von Texten kennen und können eigene Texte auf Verständlichkeit und Adressatenorientierung überprüfen.

- Regeln für publikumswirksame Texte: Verständlichkeit für fachfremde Leser*innen
- lebendige Formulierungen, bilderreiche Sprache
- Vermeiden bzw. Erklären von Fachvokabular
- Leserführung: der rote Faden, Textaufbau, Informationskästen etc.
- Qualitätskriterien gelungener Einstiege (Überschrift und Vorspann)
- sprachanalytische Textarbeit zu: Layout, Sprache, Stil und Leserorientierung
- Checklisten für professionelles Überarbeiten von Texten
- kollegiales Feedback auf eigene Texte
- Vorstellung und Anwendung kreativer Schreibtechniken
- Schreiben als Prozess: Analyse des eigenen Schreibverhaltens und Aneignung neuer Schreibstrategien



WS005 - Die Doktorarbeit schreiben: Persönliche Beratung

4 Stunden
Herr Dr. Schnur
Dr. Schnur, Harald
Weitere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf meiner
Website: www.dr-harald-schnur.de

Termin ist nach Vereinbarung und in Rücksprache mit dem Dozenten
Wartelistenplatz ist möglich.Termin 1:

nach Vereinbarung, max. 120 min
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:

nach Vereinbarung, max. 120 min
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 3:

nach Vereinbarung, max. 120 min
Online
44.00 EUR
22.00 EUR
Beim Schreiben eines längeren, anspruchsvollen Textes wie einer Doktorarbeit können konstruktive Kommentare zu sprunghaften Verbesserungen und zu Klärungen für die weitere Vorgehensweise führen.
In der aktuellen Situation wird hier als persönliche Beratung aus der Distanz angeboten, was sonst den Kern von Gruppenseminaren ausmacht; Bewertungen sind auf der Website des Dozenten zu finden. 
Nach Anmeldung können Termine und Kontaktform (Telefon, E-Mail, Skype, Zoom) frei vereinbart werden. Die Beratung ist auf 120 Minuten (inklusive Vorbereitung) begrenzt.