Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Lehrgangsübersicht


ODER
Das Angebot nach dem Beginndatum sortiert anzeigen (mit der Möglichkeit, die Übersicht als RSS-Feed zu abonnieren)
ODER
Lehrgänge, die in den nächsten beginnen

Kompetenzentwicklung

KF012 - Arbeitsrecht für Führungskräfte - Workshop und Erfahrungsaustausch -

16 Stunden
Frau Brettschneider-SteinbrecherRechtsanwältin
Mittwoch bis Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.12.12.2018 bis 13.12.2018
09:00-16:00 Uhr
Invalidenstraße 110, 5. Etage, 10117 Berlin, Seminarraum siehe Aushang
88.00 EUR
44.00 EUR
Inhalt:
Der Workshop ist ein spezielles Angebot für Führungskräfte und wird konkret auf Ihre Fragen und Wünsche zugeschnitten. In Vorbereitung dieses Angebots werden wir Ihre Erwartungen, Fragen und Themenwünsche abfragen und erwarten ihre aktive Mitarbeit bei der Gestaltung des Seminars.

So u.a. zu folgenden Fragen:
- Arbeitsrechtliche Grundlagen
- Führung und Mitarbeiterverantwortung und
- die Konsequenzen bei Pflichtverletzungen durch den Arbeitnehmer
- Personalvertretungsrecht
- Datenschutz
- Zeugnisgestaltung
- Umsetzung und Steuerung familienbedingter Teilzeit
- Steuerung dezentralen Arbeitens
- zur Vertretungsorganisation und Priorisierung
- zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.





KF014 - Grundlagen zur Beschreibung und Bewertung von Arbeitsgebieten

16 Stunden
Frau Brettschneider-SteinbrecherRechtsanwältin
Montag bis Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.02.07.2018 bis 03.07.2018
09:00-16:00 Uhr
Invalidenstraße 110, 5. Etage, 10117 Berlin, Seminarraum siehe Aushang
88.00 EUR
44.00 EUR
Die tarifliche Landschaft im öffentlichen Dienst hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Heute sind viele unterschiedliche Tarifwerke anzuwenden. Diese weisen Gemeinsamkeiten, aber auch gravierende Unterschiede auf. Grundlage der Bewertung der Arbeit und der Ermittlung der Eingruppierung ist im Bereich der Humboldt-Universität zu Berlin der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) / Wissenschaft Humboldt-Universität zu Berlin (TV-L HU). Gemäß § 12 TV-L HU richtet sich die Eingruppierung der/des Beschäftigten nach den Tätigkeitsmerkmalen der Entgeltordnung (Anlage A), wobei die gesamte auszuübende Tätigkeit den Tätigkeitsmerkmalen einer Entgeltgruppe entspricht, wenn zeitlich mindestens zur Hälfte Arbeitsvorgänge anfallen, die für sich genommen die Anforderungen eines Tätigkeitsmerkmals oder mehrerer Tätigkeitsmerkmale dieser Entgeltgruppe erfüllen. Grundlage der Eingruppierung ist die Bewertung eines Arbeitsgebietes.
Hierbei stellen sich in der Praxis vielfältige Fragen, insbesondere wenn auf der zu bewertenden Stelle unterschiedliche Arbeitsvorgänge mit unterschiedlichen tariflichen Anforderungen und Wertigkeiten zu erledigen sind.

Inhalt:
Der Kurs führt daher zunächst in die Grundlagen der Stellenbewertung ein. Anhand der Rechtsprechung soll dann an ausgewählten Beispielen die praktische Umsetzung geübt/ vertieft werden.