Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Lehrgangsübersicht


ODER
Das Angebot nach dem Beginndatum sortiert anzeigen (mit der Möglichkeit, die Übersicht als RSS-Feed zu abonnieren)
ODER
Lehrgänge, die in den nächsten beginnen

Projekte führen und entwickeln

KF008 - Lösungsorientierte Mitarbeitergespräche - Zielvereinabrungen, Entwicklungs- und Jahresgespräche

16 Stunden
Frau BeckmannDipl. Sprechwissenschaftlerin
Sprechwissenschaft & Training Berlin
www.beckmanntraining.de

Dienstag bis Mittwoch
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.06.03.2018 bis 07.03.2018
09:00-16:00 Uhr
Invalidenstraße 110, 5. Etage, 10117 Berlin, Seminarraum siehe Aushang
88.00 EUR
44.00 EUR
Respekt und Freundlichkeit sind das Fundament einer guten Arbeitsatmosphäre. Das Forschen nach Schwachstellen im System tritt in den Hintergrund, hilfreicher zur Problembeseitigung ist es, sich auf die Ressourcen und Kompetenzen der Mitarbeiter/innen zu konzentrieren, diese zu stärken und auszubauen. Das Festhalten und Diskutieren der Defizite verbraucht unnütz Energie. Sie sollten als Vorgesetzte/r ein dienstliches Gespräch mit ihrer/m Mitarbeiter/in stets gut planen.

Inhalt:
- Anlegen einer Checkliste zur Vorbereitung
- die Aufwärmphase gestalten
- Lob und Kritik angemessen äußern,
- weiterführende Fragen stellen,
- klar formulieren - zielorientiert planen,
- erfolgreich Vereinbarungen treffen,
- Prozesse beobachten und
- Erfolgskontrolle durchführen





WF001 - Grundlagen des Projektmanagements

Das Grundlagenseminar für einen erfolgreichen Projektstart
24 Stunden
Frau MeichsnerProjektcoaching - Coaching, Beratung, Training für Projekt- und Wissensmanagement
www.starkstrom-coaching.de

Montag bis Mittwoch
Wartelistenplatz ist möglich.03.09.2018 bis 05.09.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
132.00 EUR
66.00 EUR
Inhalt:
Ziel des Einführungsseminars ist es, die Voraussetzungen, die Projektmanagementphasen sowie Methoden und Planungstechniken für einen systematischen und erfolgreichen Projektstart kennenzulernen. Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes aktuelles Projekt als Fallbeispiel mitzubringen.

- der Projektbegriff, Definition Projektmanagement, Überblick Projektarten
- die Projektmanagementphasen nach DIN
- Formen der Projektorganisation in Unternehmen und die Projektrollen
- Projektwürdigkeitsprüfung, Projektabgrenzung und Projektkontextanalyse
- Ziele skizzieren, Machbarkeit bewerten und Risiken analysieren
- wichtige Stakeholder analysieren
- SMARTe Ziele und Nicht-Ziele definieren
- die Projektstrukturierung: Leistungsplanung und Arbeitspaketbeschreibung
- Termin-, Ressourcen- und Kostenplanung
- die Verantwortlichkeitsmatrix

Nutzen: Sie können grundlegende Projektmanagementmethoden und -techniken anwenden. Sie können die Projektziele mit den unterschiedlichen Interessen der Stakeholder verbinden und Projektstrukturpläne entwickeln.

Zielgruppe: Projektleiter/innen, Projektkoordinator/innen, Projektmitarbeiter/innen und Projektauftraggeber/innen, die bereits in Projekten arbeiten oder zukünftig mit Projektaufgaben betraut sein werden

Der Kurs basiert auf IPMA/GPM und entspricht international anerkanntem Projektmanagementstandard.





WF001_I - Aufbauseminar: Projektsteuerung und Projektcontrolling

Zum Umgang mit den Rahmenbedingungen eines Projekts
24 Stunden
Frau MeichsnerProjektcoaching - Coaching, Beratung, Training für Projekt- und Wissensmanagement
www.starkstrom-coaching.de

Montag bis Mittwoch
Wartelistenplatz ist möglich.Termin 1:
19.02.2018 bis 21.02.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Es gibt noch wenige freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
17.09.2018 bis 19.09.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
132.00 EUR
66.00 EUR
Inhalt:
Das Seminar behandelt den Umgang mit dem „Magischen Dreieck“ Leistungen, Kosten, Zeit und vermittelt Techniken mit denen diese überwacht, analysiert, gesteuert und dokumentiert werden können.

- der Projektlebenszyklus
- Projektsteuerung, -koordination und -controlling
- Projekte auf Basis der Projektplanung verfolgen
- der Basisterminplan, Netzplandiagramme und der „kritische Pfad“
- Kommunikationsstrukturen und Berichtswege aufbauen
- mit Änderungen umgehen und den Projektplan aktualisieren
- Änderungen kommunizieren
- Projekte reporten und zum Projektfortschritt berichten
- Projektsitzungen vorbereiten und durchführen
- Ergebnisse der Projektteam- und -controllingsitzungen dokumentieren
- Übergabe und Abnahme der Projektergebnisse

Nutzen: Sie können zuverlässige Projektsteuerungs- und Überwachungssysteme einführen, Risiken mithilfe bewährter Methoden kontrollieren, Änderungen im Projekt überwachen und Projekte fristgerecht abschließen.

Hinweis: Die Projektmanagementseminare bestehen aus vier Modulen, die aufeinander aufbauen.

Voraussetzung: Abgeschlossene Teilnahme am Seminar "Grundlagen des Projektmanagements"

Zielgruppe: Projektmanager/innen und Projektmitarbeiter/innen

Der Kurs basiert auf IPMA/GPM und entspricht international anerkanntem Projektmanagementstandard.





WF001_II - Aufbauseminar: Führen erfolgreicher Projektteams

Führung in Projekten und Teamarbeit
16 Stunden
Frau MeichsnerProjektcoaching - Coaching, Beratung, Training für Projekt- und Wissensmanagement
www.starkstrom-coaching.de

Montag bis Dienstag
Es gibt noch wenige freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
12.03.2018 bis 13.03.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Es gibt noch wenige freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
24.09.2018 bis 25.09.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
88.00 EUR
44.00 EUR
Inhalt:
Das Seminar vermittelt Kenntnisse zur Zusammenarbeit in Teams und zu entscheidenden Führungskompetenzen. Es bietet die Möglichkeit, das eigene Rollenverhalten zu reflektieren und so das persönliche Potenzial für eine erfolgreiche Projektarbeit zu erkennen.

- die Themenzentrierte Interaktion (TZI), ein Grundmodell für die Zusammenarbeit in Gruppen
- Team, Teamarbeit und die Erfolgsfaktoren der Teamarbeit
- echte und unechte Teamarbeit
- Teamentwicklung und Gruppendynamik
- formale und informelle Rollen in Projekten
- Person und Rolle des Projektleiters/der Projektleiterin, Einzelkompetenz
- Teamrollen und Schlüsselrollen in Projekten
- Kommunikation in Projekten
- Führungskompetenz, was bedeutet das eigentlich?
- verschiedene Führungsstile nach Reifegrad
- Motivation und Motivationstechniken
- Möglichkeiten und Grenzen des Motivierens

Hinweis: Die Projektmanagementseminare bestehen aus vier Modulen, die aufeinander aufbauen.

Voraussetzung: Abgeschlossene Teilnahme am Seminar "Grundlagen des Projektmanagements"

Zielgruppe: Projektmanager/innen und Projektmitarbeiter/innen, die ihre Führungs-, Kommunikations- und Motivationsqualitäten verbessern möchten

Der Kurs basiert auf IPMA/GPM und entspricht international anerkanntem Projektmanagementstandard.





WF001_III - Aufbauseminar: Ergebnisorientierte Moderation in Projekten

16 Stunden
Frau MeichsnerProjektcoaching - Coaching, Beratung, Training für Projekt- und Wissensmanagement
www.starkstrom-coaching.de

Montag bis Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
19.03.2018 bis 20.03.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Es gibt noch wenige freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
15.10.2018 bis 16.10.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
88.00 EUR
44.00 EUR
Inhalt:
Ziel des Workshops ist es, verschiedene Moderationstechniken und -methoden zu erleben und Sicherheit in der Rolle als Moderator/in zu gewinnen.
Sie lernen, wie Sie Projekt-Workshops und Projekt-Meetings effektiv moderieren können. Als Moderator/in erfahren Sie, wie Sie den Arbeitsprozess effizient steuern und das Projektteam gezielt unterstützen können. Durch Übungen fühlen Sie sich sicher, die Techniken und Methoden anzuwenden.

- Moderation und Leitung
- die Rolle des Moderators
- den Arbeitsprozess mit verschiedenen Medien visualisieren, Tipps und Tricks zu Moderationskarten, Pinnwand und Flipchart
- Ziele bestimmen und Fragen formulieren, offene, geschlossene und andere Fragentypen
- typische Projektmeetings gestalten
- schwierige Moderationssituationen meistern
- Moderationstechniken- und methoden praktisch anwenden, eigene Moderationssequenzen vorbereiten

 Hinweis: Die Projektmanagementseminare bestehen aus vier Modulen, die aufeinander aufbauen.

Voraussetzung: Abgeschlossene Teilnahme am Seminar "Grundlagen des Projektmanagements“

Der Kurs basiert auf IPMA/GPM und entspricht international anerkanntem Projektmanagementstandard.





WF001_IV - Projektmanagement: Follow up - Workshop

8 Stunden
Frau MeichsnerProjektcoaching - Coaching, Beratung, Training für Projekt- und Wissensmanagement
www.starkstrom-coaching.de

Montag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
28.05.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
03.12.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
44.00 EUR
22.00 EUR
Inhalt:
In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit, ganz konkrete Fallbeispiele aus Ihrem aktuellen Projekt einzubringen und sich kollegialen und fachkompetenten Rat einzuholen. Dies kann sich auf die Anwendung von Projektmanagementmethoden beziehen oder auf Führungstätigkeit, auf Teamarbeit oder auf die Moderation von Projektteamsitzungen. Sie reflektieren Ihre Projektarbeit und schildern die aktuelle Situation. Gemeinsam schauen wir aus unterschiedlichen Perspektiven auf Ihr Projekt.
Wir schauen auf die Ziele und Nicht-Ziele Ihres Projekts, auf wichtige Stakeholder, auf die Rollenverteilung, die Projektplanung und den bisherigen Verlauf. Wir analysieren gemeinsam, wo es noch besser laufen könnte. Wir erarbeiten mögliche nächste Schritte und probieren sie aus.

Nutzen: Sie betrachten Ihr Projekt aus der Hubschrauberperspektive und erkennen kritische Punkte. Sie probieren in sicherem Rahmen Neues und wägen Chancen und Risiken Ihrer nächsten Schritte ab.
Sie können effiziente Maßnahmen einleiten und Ihr Projekt erfolgreich weitersteuern. Sie sichern sich so Ihren Projekterfolg.

Voraussetzung: Abgeschlossene Teilnahme an den Seminaren WF001, WF001_I, WF001_II und WF001_III

Zielgruppe: Projektauftraggeber/innen, Projektmanager/innen und Projektkoordinator/innen





WF002 - Datenmanagementpläne

3 Stunden
Frau Helbig
Research Data Management Coordinator, CMS/Humboldt-Universität zu Berlin

Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
10.04.2018
Dienstag
10:00 - 12:00 Uhr
E.- Schrödinger Zentrum (Adlershof), Raum 0´315
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
27.06.2018
Mittwoch
10:00 - 12:00 Uhr
Grimm-Zentrum (Mitte), Raum 1.701
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 3:
09.10.2018
Dienstag
10:00 - 12:00 Uhr
E.- Schrödinger Zentrum (Adlershof), Raum 0´315
16.50 EUR
8.25 EUR
Inhalt:
Forschungsförderer wie DFG, BMBF oder EU erwarten zunehmend eine Stellungnahme zum Umgang mit Forschungsdaten.
Der Workshop vermittelt Kompetenzen zur eigenständigen Erstellung eines Datenmanagementplans.

Folgende Themen werden behandelt:
- Was sind Datenmanagementpläne?
- Wozu brauche ich einen Datenmanagementplan?
- Wie sieht ein guter Datenmanagementplan aus?
- Welche Aspekte sind zu beachten?
- Praktische Arbeit mit dem Tool DMPonline (https://dmponline.dcc.ac.uk/)
- Diskussion, offene Fragerunde

Zielgruppe: Alle, die in naher Zukunft ein Drittmittelprojekt beantragen möchten





WF003 - Fundraising

Grundlagen Fundraising und Aufbau von Kooperationen zu Stiftungen und Unternehmen
8 Stunden
Frau LüdtkeDipl. Sozialarbeiterin mit Zusatzstudium Sozialmanagement, Fundraising-Managerin FA, und Stiftungsmanagerin DSA mit langjährigen Erfahrungen in der Jugendsozialarbeit und Erwachsenenbildung.
Leitete mehrere Jahre einen Integrationsbetrieb mit bis zu 80 Beschäftigen in Hamburg und initiierte überwiegend ehrenamtlich den AKTIVOLI-Marktplatz „Gute Geschäfte für Hamburg“, später angestellt beim Bundesverband Deutscher Stiftungen, seit 2010  freiberuflich in der Beratung von Unternehmen und NGOs mit den Schwerpunkten CSR, Fundraising und Organisationsentwicklung tätig und im Programm unternehmensWert:Mensch als Prozessberaterin autorisiert.
www.heidrun-luedtke.de

Mittwoch
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.22.08.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
44.00 EUR
22.00 EUR
-NEU-

Inhalt:
In den letzten Jahren hat unter dem Druck der Kürzungen öffentlicher Mittel eine zum Teil starke Marktorientierung in den Non-Profit-Organisationen eingesetzt. Neue Wege sind also gefragt: neue Wege zur Finanzierung, Wege zu den richtigen Ansprechpartnern in der Wirtschaft, der Politik, der Wissenschaft und den Medien. Wege zur Professionalisierung der Arbeit in Non-Profit-Organisationen. Dies alles sind Wege, die Fundraising geht.

In diesem Workshop werden mit den Teilnehmenden passgenaue Lösungen für die jeweiligen Vorhaben erarbeitet. Voraussetzung für erfolgreiches Fundraising ist die systematische Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle der Projekte.
Im praxisorientierten Seminar wird neben den Grundlagen des Fundraising, Methoden sowie der Einsatz geeigneter Fundraising-Instrumente vermittelt.

- Institutionell Readiness
- CSR
- Akquise
- nachhaltige Kooperationen zu Unternehmen und Stiftungen
- praktische Übungen

Zielgruppe: für wissenschaftliche Beschäftigte und Projektverantwortliche





WF003_I - Praxisseminar Fundraising: Vom Förderdschungel zum erfolgreichen Projektantrag

8 Stunden
Frau LüdtkeDipl. Sozialarbeiterin mit Zusatzstudium Sozialmanagement, Fundraising-Managerin FA, und Stiftungsmanagerin DSA mit langjährigen Erfahrungen in der Jugendsozialarbeit und Erwachsenenbildung.
Leitete mehrere Jahre einen Integrationsbetrieb mit bis zu 80 Beschäftigen in Hamburg und initiierte überwiegend ehrenamtlich den AKTIVOLI-Marktplatz „Gute Geschäfte für Hamburg“, später angestellt beim Bundesverband Deutscher Stiftungen, seit 2010  freiberuflich in der Beratung von Unternehmen und NGOs mit den Schwerpunkten CSR, Fundraising und Organisationsentwicklung tätig und im Programm unternehmensWert:Mensch als Prozessberaterin autorisiert.
www.heidrun-luedtke.de

Mittwoch
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.12.09.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
44.00 EUR
22.00 EUR
-NEU-

Inhalt:
Nach einem Überblick über die Förderlandschaft werden Tipps zur zielgerichteten Recherche gegeben und im gemeinsamen Erfahrungsaustausch diskutiert.
In Kleingruppen sollen Rechercheergebnisse direkt angewandt und im Internet nach Förderprogrammen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene recherchiert werden.
In der zweiten Hälfte des Seminars werden die Projektanträge in Kleingruppen erarbeitet.

Zielgruppe: wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Projektverantwortliche





WF003_II - Praxisseminar Fundraising: Fragen kostet nichts – oder doch?

8 Stunden
Frau LüdtkeDipl. Sozialarbeiterin mit Zusatzstudium Sozialmanagement, Fundraising-Managerin FA, und Stiftungsmanagerin DSA mit langjährigen Erfahrungen in der Jugendsozialarbeit und Erwachsenenbildung.
Leitete mehrere Jahre einen Integrationsbetrieb mit bis zu 80 Beschäftigen in Hamburg und initiierte überwiegend ehrenamtlich den AKTIVOLI-Marktplatz „Gute Geschäfte für Hamburg“, später angestellt beim Bundesverband Deutscher Stiftungen, seit 2010  freiberuflich in der Beratung von Unternehmen und NGOs mit den Schwerpunkten CSR, Fundraising und Organisationsentwicklung tätig und im Programm unternehmensWert:Mensch als Prozessberaterin autorisiert.
www.heidrun-luedtke.de

Mittwoch
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.26.09.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
44.00 EUR
22.00 EUR
-NEU-

Inhalt:
Das Praxisseminar befasst sich mit einem Thema, was gern umgangen wird: Kaltakquise von Förderpartnern, die einem persönlich noch nicht bekannt sind und möglicherweise wenig mit den Projektinhalten für die man werben möchte, zu tun hatten. Welche Barrieren vorhanden sind und wie ein professioneller Umgang dabei hilft, erfolgreiche Förderbeziehungen anzubahnen, soll im Seminar an praktischen Beispielen und Übungen vertieft werden.

Zielgruppe: wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Projektverantwortliche





WF004 - Erfolgreiches Netzwerken für Wissenschaftler/innen

16 Stunden
Frau NeupertKOMPETENZIA INTERNATIONAL *Coaching*Organisationsentwicklung*Seminare* www.kompetenzia-international.com
Montag bis Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.05.03.2018 bis 06.03.2018
09:00 - 16:00 Uhr
Invalidenstr. 110, 5. Etage, Raum: siehe Aushang
88.00 EUR
44.00 EUR
Ziel des Seminars ist es zum einen, sich der eigenen Netzwerkkontakte bewusst zu werden, sie stärker zu systematisieren und zu nutzen.
Der zweite Schwerpunkt ist der gezielte Aufbau und die langjährige zeit- und ressourcenschonende Form der Netzwerkpflege in virtuellen und Präsenznetzwerken.

Inhalt:
-
Netzwerkbegriff
- Reflexion der Haltung zum Thema: „(….ich weiß ich müsste mehr Netzwerken….)“
- Werte der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
- Netzwerkanalyse anhand der Methode des Netzwerkradars
- Kommunikationsgewohnheiten in verschiedenen Feldern nutzen --> Wissenschaft-Wirtschaft, Administration
- Phasen des Netzwerkens - Erstkontakt (email-persönlich-telefonisch)
- PflegeReflexion des eigenen Netzwerkprofiles (Kontaktgewohnheiten- Profile im Netz (Researchgate…)
- Gesprächsleitfaden für Netzwerkevents (formale Events: Kongresse und informelle Get-together-events….)
- übliche Schwierigkeiten der Gesprächsführung: vom Smalltalk zur Kernphase…zum Abschluss
- zeitsparend und mit Spaß Netzwerken





WF005 - Startup-Kurs für HU Wissenschaftler/innen

16 Stunden
Frau RingsTeam Wissenstransfer, Leitung Innovation Management
Frau WeiTeam Wissenstransfer, Innovation Management

freitags (2x)
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.06.07.2018 bis 13.07.2018
09:00 - 17:00 Uhr
HU Gründerhaus Mitte, Konferenzraum (EG), Luisenstr. 53, 10117 Berlin
0.00 EUR
0.00 EUR
Neue wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Grundlage für die Entwicklung innovativer Produkte. Eine Möglichkeit, die eigene wissenschaftliche Expertise der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen, besteht z.B. in der Gründung eines eigenen Unternehmens bzw. Startups. Ein eigenes Startup zu führen, bedeutet auch eine selbstbestimmte berufliche Basis zu haben. Dieser Weg könnte für einige eine spannende Karriereoption sein. 

Falls Sie eine Idee haben oder auch einfach nur herausfinden wollen, ob Ihre Forschung Marktpotenzial hat, dann sind Sie herzlich zum 2-tägigen HU Startup-Kurs für Forschende eingeladen. Der Kurs wird vom HU Innovation Management des Servicezentrum Forschung angeboten und findet auf Deutsch statt. 

Inhalte: 
- Wie bestimme ich die Zielgruppen für meine Idee bzw. Produkt/Dienstleistung?     
- Wie kann ich mein Produkt/Dienstleistung weiterentwickeln?    
- Wie kann ein Geschäftsmodell für mein Produkt/Dienstleistung aussehen? (Methode Business Model Canvas)    
- Welche Kompetenzen brauche ich in meinem Team?    
- Was erwartet mich als Gründer/in?    
- Welche Fördermittel gibt es für mein Gründungsvorhaben? 

Neben einem theoretischen Teil ist das selbständige Arbeiten in kleinen Gruppen ein wesentlicher Bestandteil des Seminars. Die Teilnehmenden können somit das Gelernte direkt auf die eigene Idee bzw. Forschung anwenden. 

Voraussetzung zur Teilnahme:     
- Wohnsitz in Berlin    
- Beschäftigung an der HU    
- Anwesenheit an beiden Tagen 

Hinweis: Die Anmeldung erfolgt mit Angabe der Fachrichtung und Motivation an Frau Wei über innovation@hu-berlin.de

Keine Anmeldung oder Buchung über die Berufliche Weiterbildung! Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den oben genannten Kontakt!





WF006 - Wagniswerkstatt – Innovationsprozesse gestalten, Ideen entwickeln

32 Stunden
Frau StehrTeam Wissenstransfer, Innovation Management - Humboldts Wagniswerkstätten
donnerstags und freitags (12./13./26./27. April 2018)
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.12.04.2018 bis 27.04.2018
09:00 - 17:00 Uhr
HU Gründerhaus Mitte, Raum 116 (EG), Luisenstr. 53, 10117 Berlin
0.00 EUR
0.00 EUR
In der Arbeitswelt spielen die Fähigkeiten, selbstständig Probleme zu lösen und Ideen zu entwickeln, eine immer größere Rolle. Damit zukunftsweisende Ideen Fuß fassen können braucht es Wagemut, kreative Köpfe und die passenden Strategien.

Doch wie kann das Innovationspotenzial einer Idee oder Forschungsergebnisses erkannt werden? In der Wagniswerkstatt lernen Sie das Handwerkszeug, um Ihr Wissen zur Anwendung in Wirtschaft und Gesellschaft zu bringen.

Inhalte:   
- Was sind Innovationen und wie können sie nachhaltig entwickelt werden?
- Hemmnisse und Förderer im Innovationsprozess
- Aktuelle und bewährte Innovations- und Kreativmethoden
- Methoden aus dem Design Thinking, Prototyping und agiler Projektentwicklung
- Was braucht es, um Geschäftsideen zu entwickeln und umzusetzen?
- Expertenworkshop: Wie kann ich Erkenntnisse des Entrepreneurships und Intrapreneurships für mich persönlich nutzen?
- Expertenworkshop: Wie präsentiere ich Ideen effektiv und effektvoll?

Methoden: Im Seminar erhalten Sie eine methodische Vielfalt in Form von Input, Übungen und Kleingruppenarbeit und arbeiten an Fallbeispielen aus der HU Berlin für einen nachhaltigen Transfer der Inhalte in die Praxis.

Hinweis: Die Anmeldung erfolgt mit Angabe der Fachrichtung und Motivation an Frau Stehr über christina.stehr@hu-berlin.de

Informationen zum Projekt Humboldts Wagniswerkstätten: https://hu.berlin/hww

Keine Anmeldung oder Buchung über die Berufliche Weiterbildung! Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den oben genannten Kontakt!





WF007 - Transfer Lab – Praxisworkshop Strategien der Ideenentwicklung

10 Stunden
Frau StehrTeam Wissenstransfer, Innovation Management - Humboldts Wagniswerkstätten
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
24.05.2018 bis 25.05.2018
Donnerstag bis Freitag (the event will be held in English)
16:00 -19:00 Uhr (24.05.2018) und 10-17 Uhr (25.05.2018)
IRIS Adlershof, Zum Großen Windkanal 6, 12489 Berlin
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
18.06.2018 bis 22.06.2018
Montag und Freitag
16:00 -19:00 Uhr (18.06.2018) und 10-17 Uhr (22.06.2018)
HU Gründerhaus Mitte, Raum 116 (EG), Luisenstr. 53, 10117 Berlin
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 3:
22.11.2018 bis 23.11.2018
Donnerstag bis Freitag
16:00 -19:00 Uhr (22.11.2018) und 10-17 Uhr (23.11.2018)
IRIS Adlershof, Zum Großen Windkanal 6, 12489 Berlin
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 4:
17.01.2019 bis 25.01.2019
Donnerstag bis Freitag (the event will be held in English)
16:00 -19:00 Uhr (17.01.2019) und 10-17 Uhr (25.01.2018)
HU Gründerhaus Mitte, Raum 116 (EG), Luisenstr. 53, 10117 Berlin
0.00 EUR
0.00 EUR
Im Transfer Lab entwickeln Sie gemeinsam mit einem Berliner Unternehmen kreative Lösungen für eine konkrete Fragestellung aus der Praxis. Kreativität gilt nicht nur als entscheidendste Innovationskompetenz, sondern auch als wichtige Fähigkeit bei der Lösung alltäglicher Probleme. Ideen zur Problemlösung lassen sich systematisch entwickeln. In Zusammenarbeit mit einem Berliner Unternehmen als Fragesteller lernen Sie vielfältige Wege und Methoden zur Problemlösung und Ideenfindung kennen und testen diese aus.

Inhalte:
- Methoden zur Ideengenerierung und Ideenbewertung
- Strategien für die Entwicklung von Innovationspotentialen
- Laterales Denken trainieren: Gewohntes neu betrachten, Annahmen hinterfragen, Probleme zerlegen und neu zusammensetzen
- Kontakte zu Unternehmensvertreter/innen und Einblicke in die Wirtschaftspraxis

Hinweis: Die Anmeldung erfolgt mit Angabe der Fachrichtung und Motivation an Frau Stehr über christina.stehr@hu-berlin.de

Informationen zum Projekt Humboldts Wagniswerkstätten: https://hu.berlin/hww

Keine Anmeldung oder Buchung über die Berufliche Weiterbildung! Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den oben genannten Kontakt!